online-werbung.ch | Freitag, 24.11.17 |

Christstollen/Weihnachtsstollen

In der Weihnachtszeit nicht wegzudenken: die Christstollen/Weihnachtsstollen

Zu den Klassikern der Weihnachtsbäckerei gehört der Christstollen. Das nachfolgende Rezept weist einen normalen Schwierigkeitsgrad auf, die Zubereitungszeit beträgt etwa eine bis anderthalb Stunden.

Zutatenliste:

  • 80 g Hefe, (2 Würfel)
  • 1 kg Mehl
  • 170 ml Milch
  • 750 g Butter
  • 400 g Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Zitronen (unbehandelte, die Schale davon)
  • 600 g Rosinen
  • 100 g Mandeln, geschält und gestiftelt
  • 75 g Orangeat
  • 75 g Zitronat
  • 120 ml Rum
  • 6 Päckchen Vanillezucker (Bourbon-Vanille)
    etwas Puderzucker

Zubereitung:

Der Christstollen ist ein traditioneller Hefeteig. Daher sollten alle Zutaten schon am Vorabend zusammengestellt werden und gleichmässig Zimmertemperatur annehmen. Die Früchte, Mandeln und die abgeriebene Zitronenschale werden mit Rum vermischt und gut abgedeckt.

Am Backtag gibt man die Hefe mit lauwarmer Milch und etwas Zucker in ein Gefäss und lässt sie an einem mässig warmen Ort etwa 30 Minuten gehen. Danach wird das gesiebte Mehl, 500 g Butterflöckchen, 150 g Zucker und das Salz mit der Hefe gemischt und mindestens 20 Minuten lang von Hand geknetet, dabei nach und nach die Milch zugeben. Diese Handarbeit ist zwar mühselig, aber nötig, denn dadurch wird der Teig geschmeidig und klebt nicht.

Anschliessend werden die abgetropften Fürchte zugegeben, der Teig wird nur kurz durchgeknetet und darf wieder für 30 Minuten zugedeckt gehen.

Zum Schluss wird der Teig nochmals kurz durchgeknetet, Stücke in gewünschter Grösse abgetrennt und zu Kugeln und anschliessend zu länglichen Laiben geformt. In diese mit der Handkante eine längliche Rille eindrücken, aber darauf achten, dass eine Seite etwa doppelt so breit ist wie die andere. Nun wird die grosse Hälfte über die kleine geklappt und der Stollen nochmals mit den Händen in Form gebracht.

Die Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit einem Küchentuch abgedeckt weitere 20 bis 30 Minuten gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Ober/Unterhitze ist der Umluft vorzuziehen. Die Backzeit ist abhängig von der Grösse der Stollen. Beim 500-g-Stollen beträgt sie etwa 45 Minuten, bei dem 1000-g-Stollen ungefähr eine Stunde. Sobald die Stollen braun werden, deckt man sie während des Backens mit Alufolie ab, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.

Den noch warmen Stollen sofort nach dem Backen mit flüssiger Butter bestreichen, den Vorgang nach dem vollständigen Auskühlen nochmals wiederholen. Dadurch wird der Stollen praktisch «versiegelt». Zum Schluss bestreut man den Stollen mit einer Mischung aus Vanillin- und Puderzucker.

Den fertigen Stollen dicht in Alufolie verpacken und für etwa 3 Wochen kühl lagern – erst nach dieser Zeit entwickelt er sein unvergleichliches Aroma.

Kommentare

Kommente

Ähnliche Beiträge