online-werbung.ch |
Booklet
werbung

Schneeflöckchen

Eine der zartesten Versuchungen

Dieses Weihnachtsguetzli ist ein ganz Besonderes! So etwas Zartes bekommt man nur selten. Dabei ist der Name anscheinend ausschlaggebend für die Eigenschaften dieses Kekses: Wie eine Schneeflocke sofort schmilzt, wenn man sie auf die Zunge bekäme, so schmilzt auch diese süsse Versuchung. Der Puderzucker als Topping bringt dann den Keks einer Schneeflocke auch noch optisch näher.

Dabei kommt er mit einfachen Zutaten aus und ist auch leicht und schnell gemacht. Aber eines sollte man nicht mit einem Schneeflöckchen machen: Es in den Kaffee tunken – denn dann zerfällt es schneller als man schauen kann. 

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • Mark von 2 Vanilleschoten
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Speisestärke
  • 100 g Mehl

Rühren Sie als erstes die Butter mit dem Puderzucker, der Vanille und dem Salz schaumig. Mischen Sie das Mehl mit der Speisestärke. Sieben und rühren Sie es portionsweise über die Butter-Zucker-Mischung bis eine einheitliche Masse entsteht. 

Formen Sie etwa 3 cm dicke Rollen und stellen Sie diese für ungefähr 30 Minuten kalt. 

In der Zwischenzeit heizen Sie den Backofen auf 160 °C vor und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.

Nehmen Sie die Rollen aus dem Kühlschrank und schneiden Sie immer eine gewisse Menge ab, sodass Sie eine haselnussgrosse Kugel formen können. Legen Sie die Kugeln auf das Backblech. Der Abstand zwischen den Plätzchen sollte gut 2 cm betragen. Nehmen Sie eine Kuchengabel und drücken Sie damit die Kugeln ein wenig platt. So entsteht ein hübsches Muster.

Dann kommt das Blech für ca. 15 Minuten in der Backofen. Die Schneeflöckchen sollten noch hell bleiben. 

Nach dem Backen müssen sie noch auskühlen, erst dann sollte man sie mit Puderzucker bestäuben. 

Tipps

Die Kekse kann man mit einem glutenfreien Mehl auch für Allergiker verträglich machen. Die Speisestärke ist sowieso glutenfrei.

Für Veganer kann man dieses Rezept leicht abändern, indem man statt Butter Margarine zum Backen verwendet.

Kommentare

Kommente

Ähnliche Beiträge