online-werbung.ch | Freitag, 24.11.17 |

Walliser Wein für Ihr Weihnachtsessen

cave biber gmbh, Salgesch (VS): BIBER Weine – Liebe auf den ersten Schluck!

Wein ist rund ums Jahr ein Genuss. Zu den kommenden Festtagen jedoch spielen Rot- und Weissweine eine besondere kulinarische Rolle. Zu Weihnachten und zum Jahreswechsel gehören feine Speisen in eine festliche oder gesellige Runde. Gemeinsam mit der Familie oder Freunden geniesst man Fleisch-Fondues, Wild-Spezialitäten, Gänsebraten oder auch Käse-Fondues oder Raclette. Und dazu natürlich kombiniert mit einem wunderbaren BIBER Wein aus Salgesch!

Unverkennbarer Wein aus einem speziellen Terroir

Die speziellen Terroirs in der einzigartigen Landschaft von Salgesch mit dem mediterranen Klima widerspiegeln sich in den unverkennbaren Weinen, welche die Handschrift von Jürg Biber tragen und damit von der Ursprünglichkeit des Weines geprägt sind. Der Winzerbetrieb besteht nun seit bald 50 Jahren und weist mit stetigem Wachstum heute 6,5 Hektaren Rebfläche auf. Bereits dem Vorgänger von Jürg Biber, René Mathier, gelang es, jeweils die richtige Rebsorte in die entsprechende Lage zu pflanzen, ohne sich von Modeströmungen beeinflussen zu lassen. Diese Philosophie hat Jürg Biber übernommen und aufgrund der Klimaerwärmung noch verfeinert und ausgedehnt. Eine entscheidende Massnahme dabei: In frühreifen Jahren wurde der Pinot noir durch spätreife Sorten ersetzt. Damit hat sich in den vergangenen Jahren auch der Sortenspiegel zugunsten von Heida, Merlot und Malbec verschoben. Die Anpflanzung dieser Sorten erfolgt im V-förmigen Lyrasystem, was im Vergleich zu den Referenzreihen bei gleichzeitiger Ernte einen Qualitätsvorsprung von 5° bis 8° Oechsle einbringt. Mit der jeweiligen Sorte genau an ihrem Standort wird für die Vinifikation der Weine ausschliesslich Traubengut aus der eigenen Produktion verwendet.

cave_biber_weinfeld

Fruchtigkeit der Weine

Bei den Weinen von Jürg Biber wird weniger auf die Komplexität mit der damit verbundenen Holzbelastung gesetzt. Vielmehr steht die Fruchtigkeit im Zentrum. Dieser Fruchtigkeit liegt trotzdem das Arbeiten mit alten Barriques und Doppelbarriques zugrunde, denn das kleine Holz ist für einen authentischen Reifeprozess durch die Mikrooxidation nicht zu ersetzen. Diese Authentizität und Ehrlichkeit sind denn auch weitere wichtige Zielsetzungen, denn Jürg Biber ist überzeugt, dass nur unter diesen entscheidenden Voraussetzungen Weine mit Tiefe und Charakter entstehen können. Es sind dies die Schritte, die sich an der Richtung zur Premiumqualität orientieren. Und die Erfolge an verschiedenen Degustationen geben dem innovativen Winzer Recht.

Vallon Raspille – Das Degustationslokal als Oase der Ruhe          

Lassen Sie sich vor Ort im Degustationslokal Vallon Raspille von den hervorragenden BIBER Weinen verwöhnen! Zum Beispiel mit einem köstlichen Weisswein wie Fendant, Johannisberg, Chardonnay oder Heida. Oder doch lieber mit einem fruchtigen Rotwein wie Pinot noir de Salquenen oder Dôle? Wie wär’s mit einem Wein der Haus-Spezialitäten wie Syrah, Cormalin, Humagne rouge und vielen mehr? Egal, wie Ihre Wahl ausfällt, lassen Sie sich vom unbeschwerten Weingenuss in der idyllischen Landschaft der Raspille begeistern!

Edelbrände wie von Künstler- oder Magier-Hand

Alleine schon der Brennvorgang bei den Edelbränden hat etwas Magisches an sich. So werden bei der Destillation die Fuselöle und die minderwertigen Alkohole vom Edelbrand getrennt. Dabei sind die Aromastoffe im Alkohol gelöst. Das Brennen darf dann tatsächlich als Kunst bezeichnet werden. Denn der Brenner sondert angeschlagene Trester aus und entscheidet über die Rohstoffe. Mit sehr viel Feingefühl und dem besonderen Flair entscheidet er, wann der Vorlauf zu Ende ist und wie lange der feine Edelbrand dauert, um den Nachbrand auszuscheiden. Ein Vorgang, der bis zu zwei Stunden dauert. Während dieser Zeit muss der Sud auf dem Holzfeuer gleichbleibend kochen, damit das Destillat regelmässig aus dem Kühler läuft. Insbesondere zu Beginn des Brandes werden vom Brenner in der Kolonne verschiedene Siebböden zugeschaltet, die eine bessere Auftrennung des Destillats erreichen.

Über 20 Jahre hat Jürg Biber mit dem Brenner Fritz Stähli zusammengearbeitet. Zusammen haben die beiden bei bedeutenden Degustationen grossartige Preise und Auszeichnungen gewonnen. In der Zwischenzeit hat er seine Brennerei seinem Schwiegersohn Samuel Järmann übergeben, der die «exquisite Brenner-Küche» mit eben so viel Geschick und Enthusiasmus weiterführt.

Die edlen Walliser BIBER Weine, die exklusiven Brände sowie weitere Geschenkartikel können Sie bequem über den Online-Shop bestellen.

Mit den auserlesenen Tropfen von cave biber wird Ihr Weihnachtsessen zu einem unvergesslichen Weinerlebnis.

Kommentare

Kommente

Ähnliche Beiträge